Sorry grüne Freunde, aber…

Die Monate Juli und August gehören nicht nur zur Gattung Ferienmonate, sondern gelten als „Saure-Gurken-Zeit“ besonders für politische Journalisten. Bald danach hallt es bestimmt wieder durch die Medien, der anstehende Wahlkampf sei diesmal „entscheidend“, oder gar ein „Schicksalwahlkampf“. Käme es so, behaupte ich: Unsinn! Der Bundestagswahlkampf 2017 wird vermutlich eher langweilig werden. Wie soll Spannung entstehen wenn – nun in einer abgewandelten semantischen Form, wenig zu entscheiden ist? Sehen wir von der AFD als noch rechtspopulistische auf dem Weg zur rechtsextremen Partei ab, haben wir die Super-Groko aus CDU/CSU/SPD/FDP/GRÜNE ,die gerne mit Merkel in diesem Land nichts verändern möchten. Die einzige ernstzunehmende Partei die dazu klar NEIN schreit, sind die LINKE! Schreien muss diese Partei: Denn uns in Deutschland und damit auch uns wohl linksliberalen Bio-Deutschen geht es doch gut, oder? Und Merkel ist doch so eine nette geräuschlose Politmanagerin, und so angesehen in der Welt! Dazu noch niedrige Arbeitslosenzahlen (auf den ersten Blick), Handelsbilanzüberschüsse, Atomausstieg, etc,… Und auch in der EU wird, wie Kauder auf einem Parteitag vor einigen Jahren süffisant bemerkte, auch endlich wieder deutsch gesprochen!
Auch wir GRÜNE denken in weiten Teilen, und nicht nur in der Parteispitze ähnlich, ja, Kretschmann betet als guter Katholik gar für (s)eine (im Geiste verwandte) Protestantentochter!
Und was haben wir Grüne denn auch zu bieten? Die Spitzenkandidaten sind schwach, das Parteiprogramm in seinem Kumulationspunkt 10-Punkte-Programm ist auch nicht gerade der „heisse Scheiss“, mutige, fortschrittliche Alternativen sind bei uns auf keinem Gebiet zu erkennen. Wir sind nicht nur inhaltlich verarmt. Da können die Parteigranden auf der BDK noch so laut via Teleprompter brüllen: Auch die Motivation in den Wahlkampf für seine Partei zu überzeugen verrinnt. Übrigens auch, oder gerade auch in Hessen, bei den Realos ähnlich weil eher  unterschwellig-unbewusst, denke ich! Als sogenannter linker Grüner haben ich daraus erstmal ge-und dann auch beschlossen: Keine Wahlkampfarbeit 2017 für diese Partei! Dito 2018 in Hessen! (Stand jetzt)!

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

 

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.